Informationen für OBU- und ZSL-Betreiber

Die OBU- und ZSL-Geräte werden auf kommerzieller Basis von Unternehmen bereitgestellt, die Dienstleistungen für Verkehrsunternehmen erbringen, den so genannten OBU- und ZSL-Betreibern. Die Daten der OBU- und ZSL-Geräte werden gemäß den in diesem Dokument festgelegten Regeln an das System übermittelt: Technische Anforderungen für die Übermittlung der für die elektronische Mauterhebung erforderlichen Geolokalisierungsdaten für OBU- und ZSL-Betreiber. Der Betreiber muss Integrationstests bestehen, bevor er mit dem System verbunden werden kann.

Das Finanzministerium hat auch ein Dokument veröffentlicht (zum Herunterladen in den unten stehenden Materialien), in dem festgelegt wird, wie diese Tests durchzuführen sind: Informationen über die Durchführung von Integrationstests für OBU- und ZSL-Betreiber.

Die Integrationsdokumentation soll es den OBU- und ZSL-Betreibern ermöglichen, mit der Vorbereitung der Geräte für die Datenübertragung an das elektronische Mautsystem der Nationalen Steuerverwaltung (KAS) zu beginnen.

Ansprechpartner für die veröffentlichten Dokumente ist ein Mitarbeiter der Abteilung Mauterhebung, Paweł Celiński (pawel.celinski@mf.gov.pl).

*die englischen Sprachversionen der beigefügten Materialien sind Hilfsversionen, die polnischen Sprachversionen sind die Hauptversionen

Raport Z Przejazdów V011

Raport Template V011

Instrukcja Dopuszczenia V4

Instruction For Admittance V4

Wymogi Techniczne Przekazywania Danych Geolokalizacyjnych Niezbędnych Do Poboru Opłaty Elektronicznej Dla Operatorów OBU I ZSL V60

Technical Requirements For The Transfer Of Geolocation Data Necessary Fo

Informacja Na Temat Sposobu Przeprowadzania Testów Integracyjnych Dla Operatorów V6.1

Information On The Means Of Conducting Integration Tests For OBU And ZSL